Einziger Herbalife-Shop mit amazon payments30 Tage Geld zurück GarantieVersandkostenfrei ab 30 € & kostenloser Rückversand!
Suche
Alle
0
Waren-
korb
Gesundheit

Nasenbluten – Ursachen und Therapie

 

© auremar AdobeStock 381878364
Nasenbluten (Epistaxis) ist zwar immer eine unangenehme Überraschung, doch in den allermeisten Fällen harmloser Natur, da laut HNO-Ärzten etwa 90 Prozent der Blutungen im vorderen Teil der Nase (Locus Kiesselbachii) entstehen. Zahlreiche verästelte, feine Blutgefäße (Kapillaren) liegen hier direkt unter der dünnen Nasenflimmerhaut, um die Atemluft anzuwärmen.

Meist ist die Ursache mechanisch und so eine Sickerblutung entsteht genau dort, wo sie auch austritt: Bei trockenen Nasenschleimhäuten etwa kann schon ein kräftiges Schnäuzen genügen, um die zarten, oberflächlich verlegten Gefäße zu verletzen. Ohnehin gereizte Nasenschleimhäute (durch beispielsweise trockene Heizungsluft, Klimaanlagen … oder zeitweise notwendiges häufiges Naseputzen beim Vorliegen einer Erkältungskrankheit/von Allergien) öffnen dem Nasenbluten Tür und Tor. Auch abschwellende Nasensprays/-tropfen können, werden sie häufiger als dreimal täglich oder über eine Woche lang angewendet, die Nasenschleimhaut austrocknen. Freilich kann auch ein Sturz oder Schlag die Blutung auslösen.

Bei Schwangeren, Kindern und Jugendlichen können unbedenkliche Blutungen im vorderen Nasenabschnitt vergleichsweise häufiger auftreten. Bei experimentierfreudigen Kleinkindern allerdings sollte man unbedingt prüfen, ob nicht das Einführen eines Fremdkörpers (kleine Knöpfe, Erbsen etc. sind hier sehr beliebt) für die Blutung verantwortlich ist – dann ist ärztliche Hilfe gefragt.

„Do‘s and Dont‘s“ bei Nasenbluten

Eine sitzende Haltung einzunehmen und den Kopf entspannt leicht nach unten zu neigen, hat sich bewährt.

Weiter empfiehlt es sich, neben einem kühlen Kopf auch einen kühlen Nacken zu bewahren. Dazu ein kaltes, feuchtes Tuch oder ähnliches dort platzieren – die Blutgefäße ziehen sich mit etwas Glück durch den Kältereiz reflexartig zusammen und die Blutung versiegt.

Ein guter Trick ist auch, mit Daumen und Zeigefinger die Nasenflügel einige Zeit, wenn nötig wiederholt, zusammenzudrücken.

Kontraproduktiv ist es, sich auf den Rücken oder den Kopf in den Nacken zu legen – diese Lagerung lässt zu, dass Blut über den Rachen im Magen landet, was bei nicht wenigen Menschen Brechreiz auslöst.

Der Versuch des laienhaften Tamponierens des betroffenen Nasenlochs sollte ebenfalls unterlassen werden – Papiertaschentücher, Watte und dergleichen sind dafür nur bedingt geeignet. Gerne reißt beim Entfernen so einer unprofessionellen Tamponage die Wunde erneut auf.

Den (HNO-)Arzt sollte man aufsuchen, wenn bei Erwachsenen die Blutung nach 20 Minuten nicht gestillt ist, bei Kindern besser früher. Außerdem ist zu bedenken, dass es neben den offensichtlichen, unbedenklichen Ursachen von Nasenbluten auch systemische gibt –vermehrt auftretende, unklare Blutungen bedürfen deshalb der ärztlichen Abklärung.
 
  • Gürtelrose-Impfung senkt die Gefahr, einen Schlaganfall zu erleiden

    Gürtelrose-Impfung senkt die Gefahr, einen Schlaganfall zu erleiden

    Bis zum Jahr 2004 erkrankten hierzulande circa 750.000 Kinder jährlich an Windpocken – Stand 2019 waren es „nur“ noch 22.676 Kinder, meist im Alter zwischen 2 und 10 Jahren.

  • Tinnitus – erstmals messbar

    Tinnitus – erstmals messbar

    Tinnitus aurium, kurz: Tinnitus (lateinisch von tinnire = klingeln und auris = Ohr), beschreibt das Phänomen, dass betroffene Personen Geräusche registrieren, deren Ursachen äußerlich nicht erkennbar sind.

  • Bei Muskelkater ausreichend regenerieren

    Bei Muskelkater ausreichend regenerieren

    Wer aktiv Sport treibt, kommt um Muskelkater meist nicht herum. Vor allem nach einer längeren Pause oder wenn man das Trainingspensum erhöht hat, kommt es schnell zu den leichten Schmerzen in der Muskulatur.

  • Serotonin ist wichtig für die Stimmung

    Serotonin ist wichtig für die Stimmung

    Landläufig auch gerne als Glückshormon bezeichnet, wirkt sich Serotonin tatsächlich wesentlich auf die Stimmung aus. Grundsätzlich handelt es sich dabei um einen Botenstoff, der Signale im Gehirn übermittelt.

  • Was gehört zur richtigen Zahnhygiene?

    Was gehört zur richtigen Zahnhygiene?

    Der Grundstein gegen Zahnstein und Karies wird bereits im Kleinkindalter gelegt. Die These, dass Milchzähnchen weniger pflegeintensiv sind, weil sie sowieso ausfallen, ist längst widerlegt.

  • Hausmittel und Selbstmedikation bei Blasenentzündung

    Hausmittel und Selbstmedikation bei Blasenentzündung

    Eine Blasenentzündung betrifft viele Frauen im Laufe ihres Lebens einmal. Manche Frauen leiden sogar häufig darunter. Die Beschwerden sind sehr unangenehm.

  • Kleine Schritte in ein gesundes Leben

    Kleine Schritte in ein gesundes Leben

    Gesünder zu leben, um die Lebensqualität und idealerweise die Lebensdauer zu erhöhen, ist ein erstrebenswertes Ziel. Dazu bieten sich verschiedene Ansatzpunkte an, in erster Linie ausreichend Bewegung und Ernährung.

  • Unreine Haut – auf die richtigen Pflegeprodukte achten

    Unreine Haut – auf die richtigen Pflegeprodukte achten

    Dass unreine Haut nur während der Pubertät ein Thema ist, ist inzwischen widerlegt. Zwar spielen die Hormone eine große Rolle dabei, doch eine Frage des Alters ist unreine Haut leider nicht.

Unsere Herbalife-Topseller

HERBALIFE Herbal Aloe Pflegegel

200 ml 13,00 €*
6,50 €/100 ml  

HERBALIFE Formula 3 - Personalized Protein Powder

240 g 33,00 €*
13,75 €/100 g  

HERBALIFE Protein Riegel - Zitrone

14 St 21,00 €*
1,50 €/1 St  

HERBALIFE Protein Riegel - Vanille-Mandel

14 St 21,00 €*
1,50 €/1 St