Einziger Herbalife-Shop mit amazon payments30 Tage Geld zurück GarantieVersandkostenfrei ab 30 € & kostenloser Rückversand!
Suche
Alle
0
Waren-
korb
Gesundheit

Kinderkrankheiten und Immunisierung

Als Kinderkrankheiten werden Krankheiten eingestuft, die man in der Regel im Kindesalter erlebt und die danach eine lebenslange Immunisierung zurücklassen. Kinderkrankheiten sind hoch ansteckend und verbreiten sich deswegen recht schnell, wenn keine Gegenmaßnahmen getroffen werden. Zu diesen Krankheiten zählen beispielsweise Masern, Mumps und Windpocken. Gegen die meisten Kinderkrankheiten gibt es Impfungen, die im Normalfall schon in den ersten Lebensmonaten verabreicht werden. Diese Impfungen bieten einen sehr zuverlässigen Schutz vor Kinderkrankheiten, die heutzutage recht selten geworden sind. Die Schutzimpfungen sollte man unbedingt wahrnehmen, denn Kinderkrankheiten können, wenn ein Kind daran erkrankt, zu schwerwiegenden Komplikationen führen, vor allem Masern und Mumps können schwere Folgen haben, da diese Krankheiten das Gehirn schädigen können.

Kinderkrankheiten sind oft ansteckend, bevor die Symptome der Krankheit wirklich deutlich werden. Deswegen ist es beim Ausbruch einer Kinderkrankheit wichtig, auch die Personen darüber zu informieren, die vorher Kontakt zu dem betroffenen Kind hatten. Die Symptome können sich teilweise entfernt ähneln, so treten beispielsweise Fieber und rötliche Ausschläge sowohl bei Scharlach, als auch bei Windpocken auf. Die Bezeichnung „Kinderkrankheit“ bedeutet auch keineswegs, dass sich nur Kinder damit infizieren können. Auch Erwachsene, die nicht immun gegen die betreffende Krankheit sind, können sie bekommen. Ansteckungsgefahr besteht dann auch durch eigene Kinder, die sich z.B. im Kindergarten mit einer typischen Kinderkrankheit anstecken. Eine solche Ansteckung birgt vor allem in Schwangerschaft und Stillzeit große Risiken. Eine Infektion mit Röteln während der Schwangerschaft kann zu schweren Schädigungen beim Kind führen, je früher in der Schwangerschaft, desto ausgeprägter können die Folgen sein. Auch im Erwachsenenalter sind also Menschen, die Kinderkrankheiten nicht als Kind durchgemacht haben und deshalb nicht immun sind, nicht vor Kinderkrankheiten sicher. Ein weiterer Faktor dabei ist, dass Menschen, die in der Kindheit an Windpocken erkrankt waren, zu einem späteren Zeitpunkt ihres Lebens an der Gürtelrose erkranken können. Diese kann wiederum zu einer Ansteckung mit Windpocken bei denjenigen Personen führen, die nicht gegen die Krankheit immun sind. Seit 2004 existiert auch gegen die Windpocken eine Impfung, es ist also besser als früher möglich, auch dieser Kinderkrankheit vorzubeugen.

Da es sich bei Kinderkrankheiten meistens um eine Infektion mit einem Virus handelt, beschränkt sich die Behandlung dieser Krankheiten auf die Behandlung der Symptome, darunter fällt z.B. das Senken von hohem Fieber.

 
  • Gürtelrose-Impfung senkt die Gefahr, einen Schlaganfall zu erleiden

    Gürtelrose-Impfung senkt die Gefahr, einen Schlaganfall zu erleiden

    Bis zum Jahr 2004 erkrankten hierzulande circa 750.000 Kinder jährlich an Windpocken – Stand 2019 waren es „nur“ noch 22.676 Kinder, meist im Alter zwischen 2 und 10 Jahren.

  • Tinnitus – erstmals messbar

    Tinnitus – erstmals messbar

    Tinnitus aurium, kurz: Tinnitus (lateinisch von tinnire = klingeln und auris = Ohr), beschreibt das Phänomen, dass betroffene Personen Geräusche registrieren, deren Ursachen äußerlich nicht erkennbar sind.

  • Bei Muskelkater ausreichend regenerieren

    Bei Muskelkater ausreichend regenerieren

    Wer aktiv Sport treibt, kommt um Muskelkater meist nicht herum. Vor allem nach einer längeren Pause oder wenn man das Trainingspensum erhöht hat, kommt es schnell zu den leichten Schmerzen in der Muskulatur.

  • Serotonin ist wichtig für die Stimmung

    Serotonin ist wichtig für die Stimmung

    Landläufig auch gerne als Glückshormon bezeichnet, wirkt sich Serotonin tatsächlich wesentlich auf die Stimmung aus. Grundsätzlich handelt es sich dabei um einen Botenstoff, der Signale im Gehirn übermittelt.

  • Was gehört zur richtigen Zahnhygiene?

    Was gehört zur richtigen Zahnhygiene?

    Der Grundstein gegen Zahnstein und Karies wird bereits im Kleinkindalter gelegt. Die These, dass Milchzähnchen weniger pflegeintensiv sind, weil sie sowieso ausfallen, ist längst widerlegt.

  • Hausmittel und Selbstmedikation bei Blasenentzündung

    Hausmittel und Selbstmedikation bei Blasenentzündung

    Eine Blasenentzündung betrifft viele Frauen im Laufe ihres Lebens einmal. Manche Frauen leiden sogar häufig darunter. Die Beschwerden sind sehr unangenehm.

  • Kleine Schritte in ein gesundes Leben

    Kleine Schritte in ein gesundes Leben

    Gesünder zu leben, um die Lebensqualität und idealerweise die Lebensdauer zu erhöhen, ist ein erstrebenswertes Ziel. Dazu bieten sich verschiedene Ansatzpunkte an, in erster Linie ausreichend Bewegung und Ernährung.

  • Unreine Haut – auf die richtigen Pflegeprodukte achten

    Unreine Haut – auf die richtigen Pflegeprodukte achten

    Dass unreine Haut nur während der Pubertät ein Thema ist, ist inzwischen widerlegt. Zwar spielen die Hormone eine große Rolle dabei, doch eine Frage des Alters ist unreine Haut leider nicht.

Unsere Herbalife-Topseller

HERBALIFE Herbal Aloe Pflegegel

200 ml 13,00 €*
6,50 €/100 ml  

HERBALIFE Formula 3 - Personalized Protein Powder

240 g 33,00 €*
13,75 €/100 g  

HERBALIFE Protein Riegel - Zitrone

14 St 21,00 €*
1,50 €/1 St  

HERBALIFE Protein Riegel - Vanille-Mandel

14 St 21,00 €*
1,50 €/1 St