Einziger Herbalife-Shop mit amazon payments30 Tage Geld zurück Garantiekostenloser Versand & Rückversand!
Suche
Alle
0
Waren-
korb
Tipps und Tricks
Sonnenstich und Hitzschlag - sommerliche Risiken

Sonnenstich und Hitzschlag – sommerliche Risiken

Sonnenstich und Hitzschlag – sommerliche Risiken Im Frühjahr und Sommer freut man sich über jede Gelegenheit, die Sonne zu genießen. Ein zu langer Aufenthalt in der direkten Sonne kann aber gefährliche Folgen haben. Eine Kombination aus körperlicher Anstrengung, Hitze und hoher Luftfeuchtigkeit kann zum Hitzschlag führen. Dabei überhitzt der gesamte Körper, die Körpertemperatur steigt auf über 40 Grad an, durch die Überhitzung kommt es zu Wasseransammlungen im Gehirn, der Gehirndruck steigt. Letzten Endes kann ein Hitzschlag zu Gehirnschädigungen führen und ist lebensgefährlich. Symptome sind, neben einer drastisch erhöhten Körpertemperatur, Krämpfe und dass der Körper, wegen des Flüssigkeitsmangels, nicht mehr schwitzt. Das bedeutet gleichzeitig, dass keine natürliche Kühlung mehr stattfindet. Betroffene können auch müde oder schläfrig wirken.

Der Sonnenstich ist im Gegensatz zum Hitzschlag im Grunde eine Überhitzung des Kopfes, die entsteht, wenn die Sonne zu lange direkt auf Nacken und Hinterkopf strahlt. Es kommt zu einer Reizung der Hirnhaut, auch beim Sonnenstich kann es zu Flüssigkeitseinlagerungen im Gehirn kommen. Je nach Verlauf können letzten Endes Bewusstlosigkeit und Kreislaufversagen auftreten. Ein Sonnenstich kann, ähnlich wie ein Hitzschlag, im schlimmsten Fall tödlich enden. Anders als beim Hitzschlag erhöht sich die Körpertemperatur jedoch nicht. Dafür zeigen Betroffene oft Übelkeit, Schwindel, Erbrechen, Kopfschmerzen und eine eher kühle Haut.

In beiden Fällen ist es wichtig, die Betroffenen aus der Hitze herauszubringen und den Kopf erhöht zu lagern. Wichtig ist auch die langsame Abkühlung des überhitzten Körpers durch feuchte Tücher (im Falle eines Sonnenstiches muss der Kopf gekühlt werden), dabei helfen auch kühle Getränke. Atmung und Puls sollten kontrolliert und im Fall einer Bewusstlosigkeit der Notruf gewählt werden. Vorbeugen kann man Sonnenstich und Hitzschlag grundsätzlich dadurch, dass man sich nicht direkter Sonneneinstrahlung aussetzt und immer wieder den Schatten aufsucht. Zu große Anstrengungen bei Hitze sollte man vermeiden, besonders bei schwülem Wetter. Außerdem ist das Tragen einer möglichst hellen Kopfbedeckung ratsam. Besonderes Augenmerk muss man auf Kleinkinder legen, die, unter anderem weil die Kopfbehaarung noch nicht so stark ausgeprägt ist, besonders anfällig für Sonnenstiche sind.

 
  • Grippe oder grippaler Infekt?

    Grippe oder grippaler Infekt?

    Auch wenn eine Erkältung ein grippaler Infekt ist, sind die Gemeinsamkeiten mit der Influenza, der echten Grippe, gering. So unterscheidet sich zum Beispiel der Verlauf.

  • Nahrungsmittelintoleranzen - ein Leidensweg bis zur Diagnose

    Nahrungsmittelintoleranzen - ein Leidensweg bis zur Diagnose

    Nahrungsmittelintoleranzen brauchen oft lange, bis sie richtig diagnostiziert sind. Für die Betroffenen ist das nicht einfach.

  • Vitamin D im Winter

    Vitamin D im Winter

    Vitamin D ist wichtig, doch viele Menschen sind nicht ausreichend damit versorgt. Vor allem im Winter ist der Aufbau gar nicht so einfach.

  • Ist Männerschnupfen wirklich so dramatisch?

    Ist Männerschnupfen wirklich so dramatisch?

    Ist Männerschnupfen nur ein Klischee oder ist doch etwas dran? Tatsächlich unterscheiden sich das männliche und das weibliche Immunsystem.

  • Mistel nicht nur als Weihnachtsbrauch

    Mistel nicht nur als Weihnachtsbrauch

    Die Mistel ist heutzutage vor allem in Form des Mistelzweiges bekannt. Die Pflanze kann jedoch noch weit mehr.

  • Silvesterkater wegschicken

    Silvesterkater wegschicken

    Nach der ausgelassenen Feier kommt am nächsten Morgen oft das böse Erwachen. Wenn man den Kater erst einmal hat, ist es gar nicht einfach, ihn loszuwerden.

  • Weihnachten - Apotheken sind für Sie da

    Weihnachten - Apotheken sind für Sie da

    Auch über die Feiertage können Notfälle eintreten. Dank Apotheken-Notdienst braucht man jedoch nicht zu befürchten, nicht an Medikamente heranzukommen.

  • Weihnachtsstress gut überstehen

    Weihnachtsstress gut überstehen

    Weihnachtsstress ist ein jährliches Phänomen, auf das man gerne verzichtet. Um möglichst gelassen durch die Feiertage zu kommen, hilft vor allem gute Vorbereitung.

Unsere Herbalife-Topseller

HERBALIFE Protein Riegel - Zitrone

14 St 20,00 €*
1,43 €/1 St  

HERBALIFE Protein Riegel - Vanille-Mandel

14 St 20,00 €*
1,43 €/1 St  

HERBALIFE Haferspelzen-Komprimate

180 St 20,00 €*
0,11 €/1 St