Einziger Herbalife-Shop mit amazon payments30 Tage Geld zurück Garantiekostenloser Versand & Rückversand!
Suche
Alle
0
Waren-
korb
Tipps und Tricks
Den Erste-Hilfe-Kurs regelmäßig auffrischen

Den Erste-Hilfe-Kurs regelmäßig auffrischen

 

Ein Erste-Hilfe-Kurs ist Pflicht, wenn man den Führerschein erwirbt. Zumindest jeder Autofahrer hat also einmal in seinem Leben an einem solchen Kurs teilgenommen. Wenn es bei dem einen Mal bleibt, geraten die meisten Kenntnisse im Laufe der Zeit aber in Vergessenheit. Dass man Fähigkeiten, die man im Alltag nicht braucht und nicht anwendet, wieder vergisst, ist vollkommen normal. Natürlich ist es einerseits erfreulich, wenn man nie in eine Situation kommt, in der man zum Ersthelfer wird. Andererseits besteht in Deutschland aber eine gesetzliche Verpflichtung, Erste Hilfe zu leisten. Es kann im Grunde jedem schneller als man glaubt passieren, dass Notfälle eintreten und man die vergessenen Fertigkeiten dringend braucht. Dann zählt wiederum jede Sekunde und für langes Überlegen ist keine Zeit. Darum ist es wichtig, die Inhalte des Erst-Hilfe-Kurses jederzeit abrufen zu können. Deswegen ist eine Auffrischung des Erste-Hilfe-Kurses von Zeit zu Zeit sehr sinnvoll. Auch nachdem man den Führerschein erworben hat, kann man jederzeit an weiteren Erste-Hilfe-Kursen teilnehmen.

Die Angst, die Maßnahmen nicht richtig umzusetzen oder aus Unkenntnis Fehler zu machen, ist dabei eigentlich unbegründet, denn die schlimmste Reaktion ist definitiv, gar nichts zu tun. Wenn Hilfeleistungen nicht ideal verlaufen, hat das für den Ersthelfer keine Konsequenzen. Unterlassene Hilfeleistung ist in Deutschland jedoch eine Straftat. Nicht zu wissen, was im konkreten Fall zu tun ist, oder nichts falsch machen zu wollen, ist keine Begründung für das Unterlassen von Erster Hilfe. Im Zweifelsfall muss man also helfen, deswegen ist es besser, vorbereitet zu sein. Auf Anhieb die Grundlagen zu kennen und genau zu wissen, wie man beispielsweise einen Druckverband anlegt, gibt einem selbst in einer Notfallsituation Sicherheit und erhöht damit die Chance, Ruhe zu bewahren. Selbst ruhig zu bleiben und auch auf andere beruhigend einzuwirken, ist schon ein wesentlicher Bestandteil des richtigen Verhaltens im Ernstfall. Notfälle können sich aber nicht nur im Straßenverkehr ereignen, sondern immer und überall passieren. Ein Beispiel dafür sind Fälle von Herzinfarkt oder Schlaganfall, hier kann Erste Hilfe Leben retten. Deshalb ist es auch dann sinnvoll, einen oder mehrere Erste-Hilfe-Kurse zu besuchen, wenn man nicht zur Erlangung des Führerscheins dazu verpflichtet war. Dabei muss es auch nicht immer um Leben und Tod gehen. Das richtige Anlegen eines Verbandes kann zum Beispiel Infektionen verhindern und damit einem Betroffenen sehr helfen. Thema der Erste-Hilfe-Kurse ist unter anderem auch die richtige Erstversorgung bei Vergiftungen oder Knochenbrüchen. Um auch dann helfen zu können, man nicht mit dem Auto unterwegs ist und deshalb keinen Verbandskasten bei sich hat, gibt es kleinere Erste-Hilfe-Sets, die in der Apotheke erhältlich sind.

Grundsätzlich werden Erst-Hilfe-Kurse von verschiedenen Gruppen regelmäßig angeboten, unter anderem vom Deutschen Roten Kreuz oder den Johannitern. In der Regel lässt sich mit wenig Aufwand über die Internetseiten der entsprechenden Organisationen schnell herausfinden, wann und wo in der eigenen Umgebung Kurse angeboten werden. Abgesehen von allgemeinen Erste-Hilfe-Kursen gibt es auch kürzere Auffrischungskurse oder Kurse für Erste Hilfe für bestimmte Gruppen. Dazu gehören zum Beispiel Erste Hilfe bei Sportunfällen oder Erste Hilfe bei Kindern und Jugendlichen. Wenn man selbst Kinder hat oder auch ehrenamtlich Sportgruppen betreut, ist ein solcher spezieller Kurs eine sinnvolle Sache.

Nicht zur unterschätzen ist auch, dass man sehr schnell selbst in eine Situation geraten kann, in denen man selbst oder ein nahestehender Mensch auf einen Ersthelfer angewiesen ist. In einer solchen Situation ist man froh darüber, wenn Notfallhelfer ihre Erste-Hilfe-Kurse regelmäßig aufgefrischt haben. Ganz grundsätzlich ist es immer besser, auf Notfälle vorbereitet zu sein, die nicht eintreten, als bei einem tatsächlichen Notfall unvorbereitet zu sein.

 
  • Auch Sport im eigenen Garten macht fit!

    Auch Sport im eigenen Garten macht fit!

    Der Sommer im Garten lädt zu leichter Fitness und Bewegung ein. Wir haben für Sie einige Übungen und Tipps zusammen gestellt.

  • Reiseapotheke - das sollten Sie dabei haben

    Reiseapotheke - das sollten Sie dabei haben

    Im Urlaub krank werden will natürlich niemand. Aber besser,man ist auf typische Beschwerden vorbereitet.

  • Sommer und Feinstaub

    Sommer und Feinstaub

    Feinstaub ist nachweislich eine Gefahr für die Gesundheit. Im Sommer ist die Belastung draußen zwar geringer - aber in Innenräumen kann sie immer noch gleich sein.

  • Kleine Kratzer selbst versorgen

    Kleine Kratzer selbst versorgen

    Im Alltag kommt es schnell einmal zu kleinen Verletzungen. Diese kann man in aller Regel einfach selbst versorgen.

  • Wechseljahre - cool bleiben

    Wechseljahre - cool bleiben

    In den Wechseljahren sind Hitzewallungen eine typische Beschwerde. Diese Angewohnheiten und Hausmittel helfen dagegen.

  • Sommerhitze macht Wespen aggressiv

    Sommerhitze macht Wespen aggressiv

    Besonders im Spätsommer werden Wespen auf Nahrungssuche aufdringlich bis angriffslustig. Ablenkung hilft besser, als sie zu verscheuchen.

  • Gesunde Sommercocktails - viel Geschmack, kein Alkohol

    Gesunde Sommercocktails - viel Geschmack, kein Alkohol

    Wir treiben es bunt: Longdrinks und Cocktails ohne Alkohol

Unsere Herbalife-Topseller

HERBALIFE Protein Riegel - Vanille-Mandel

14 St 18,00 €*
1,29 €/1 St  

HERBALIFE Haferspelzen-Komprimate

180 St 20,00 €*
0,11 €/1 St