Einziger Herbalife-Shop mit amazon payments30 Tage Geld zurück GarantieVersandkostenfrei ab 30 € & kostenloser Rückversand!
Suche
Alle
0
Waren-
korb
Gesundheit

Tinnitus – erstmals messbar

 

© weyo AdobeStock 326993148
Tinnitus aurium, kurz: Tinnitus (lateinisch von tinnire = klingeln und auris = Ohr), auch als Ohrgeräusch oder Ohrensausen bezeichnet, beschreibt das Phänomen, dass betroffene Personen Geräusche registrieren, deren Ursachen äußerlich nicht erkennbar, für die Mitmenschen deshalb nicht wahrnehmbar, beziehungsweise keiner Schallquelle zuzuordnen sind.
Als Verursacher dieser Symptomatik kommen unter anderem die Wahrnehmung von Strömungsgeräuschen des eigenen Blutes bei Gefäßverengungen, Herz-Kreislauf-Erkrankungen, ein Lärm-Trauma, eine Mittelohrentzündung, Morbus Menière (Drehschwindel), verschiedene Erkrankungen des Innenohrs, ein Hörsturz, Medikamente, aber auch Stress und emotionale Überlastung infrage.
Schätzungen zufolge erleben 5 bis 20 Prozent aller Erwachsenen mindestens einmal in ihrem Leben eine Tinnitus-Phase, welche die Lebensqualität stark beeinträchtigt und eine Behandlung bei etwa 10 bis 20 Prozent dieser Betroffenen notwendig machen kann. Dies wird natürlich durch den Umstand erschwert, dass jenes permanente Rauschen, Pfeifen, Piepsen (für die Geplagten unerträglich) bisher nicht objektiv messbar war und somit eine diagnostische und therapeutische Herausforderung ist.
Neu ist die Anwendung der funktionellen Nahinfrarotspektroskopie, ein nicht invasives bildgebendes Verfahren, beruhend auf der Tatsache, dass das Variieren der Hirnaktivität die optischen Eigenschaften von Hirngewebe verändert, sodass diese Abweichungen der Hirntätigkeit dargestellt und quantifiziert werden können. Ein Forscherteam in Stockholm hat diese Möglichkeit, den Tinnitus quasi „auf frischer Tat zu ertappen“, erfolgreich bei über 400 Probanden getestet. Gemessen werden mit dieser Methode nicht die Geräusche an sich, sondern deren Auswirkungen, die für Tinnitus typischen Signalveränderungen im Gehirn. Die Wissenschaftler entdeckten erhebliche Unterschiede, die verschiedenen Hirnabschnitte betreffend, zwischen Personen mit und ohne Tinnitus. Auch bei der Reaktion auf Licht- und Schallreize zeigen sich Abweichungen, diese fiel bei Tinnitus-Betroffenen meist geringer aus.
Mithilfe der funktionellen Nahinfrarotspektroskopie konnten die Wissenschaftler mit großer Genauigkeit differenzieren, ob es sich bei den jeweiligen Patienten um einen leichten, mittelschweren oder schweren Tinnitus handelt. Hier tut sich also eine Möglichkeit auf, künftig nicht nur Diagnose und Behandlung des Ohrenklingelns zu erleichtern, sondern auch Behandlungsfortschritte und -erfolge sichtbar machen zu können.
 
  • Was gehört zur richtigen Zahnhygiene?

    Was gehört zur richtigen Zahnhygiene?

    Der Grundstein gegen Zahnstein und Karies wird bereits im Kleinkindalter gelegt. Die These, dass Milchzähnchen weniger pflegeintensiv sind, weil sie sowieso ausfallen, ist längst widerlegt.

  • Hausmittel und Selbstmedikation bei Blasenentzündung

    Hausmittel und Selbstmedikation bei Blasenentzündung

    Eine Blasenentzündung betrifft viele Frauen im Laufe ihres Lebens einmal. Manche Frauen leiden sogar häufig darunter. Die Beschwerden sind sehr unangenehm.

  • Kleine Schritte in ein gesundes Leben

    Kleine Schritte in ein gesundes Leben

    Gesünder zu leben, um die Lebensqualität und idealerweise die Lebensdauer zu erhöhen, ist ein erstrebenswertes Ziel. Dazu bieten sich verschiedene Ansatzpunkte an, in erster Linie ausreichend Bewegung und Ernährung.

  • Unreine Haut – auf die richtigen Pflegeprodukte achten

    Unreine Haut – auf die richtigen Pflegeprodukte achten

    Dass unreine Haut nur während der Pubertät ein Thema ist, ist inzwischen widerlegt. Zwar spielen die Hormone eine große Rolle dabei, doch eine Frage des Alters ist unreine Haut leider nicht.

  • Hanf als Medizin

    Hanf als Medizin

    Hanf (Cannabis) hat eine lange Geschichte. Sehr beliebt zwar bei den Hippies der Flower-Power-Generation. In der traditionellen chinesischen und indischen Heilkunst dagegen ist es weit verbreitet.

  • Nach der inhalativen Anwendung von Kortison: Nachspülen nicht vergessen!

    Nach der inhalativen Anwendung von Kortison: Nachspülen nicht vergessen!

    Asthma bronchiale, eine chronisch-entzündliche Erkrankung der Atemwege, ist weit verbreitet. Man geht von etwa acht Milliarden Menschen aus, die alleine in Deutschland davon betroffen sind.

  • Die richtige Pflege bei Rosacea

    Die richtige Pflege bei Rosacea

    Mit über 10 Millionen Erkrankten, alleine in Deutschland, darf Rosacea zu den Volkskrankheiten gerechnet werden. Rosacea, auch als Gesichts- oder Kupferrose bezeichnet, ist eine chronisch Hautkrankheit.

Unsere Herbalife-Topseller

HERBALIFE Herbal Aloe Pflegegel

200 ml 13,00 €*
65,00 €/1 l  

HERBALIFE Formula 3 - Personalized Protein Powder

240 g 33,00 €*
137,50 €/1 kg  

HERBALIFE Protein Riegel - Zitrone

14 St 21,00 €*
1,50 €/1 St  

HERBALIFE Protein Riegel - Vanille-Mandel

14 St 21,00 €*
1,50 €/1 St