Einziger Herbalife-Shop mit amazon payments30 Tage Geld zurück GarantieVersandkostenfrei ab 30 € & kostenloser Rückversand!
Suche
Alle
0
Waren-
korb
Gesundheit

Mikrobiom im Zusammenhang mit Erkältungen

 

 

© sebra Adobe Stock274987196
Wir Menschen teilen unseren Körper mit einer Vielzahl von Bakterien. Das klingt im ersten Moment vielleicht ungesund oder unhygienisch, das Gegenteil ist jedoch der Fall: Damit wir gesund bleiben, sind wir auf einige Arten von Bakterien angewiesen. Im Gegensatz zu schädlichen Bakterien sind diese hilfreichen Bakterien nämlich an wichtigen Prozessen im Körper beteiligt. So helfen sie unter anderem bei der Verdauung oder kommunizieren mit dem Immunsystem und unterstützen dieses bei der Abwehr von Infektionen.

 

Unsere hilfreichen Bakterien leben vor allem im Darm, besiedeln aber auch den Hals und den Nasen- und Rachenraum, die Ohren und die Haut. Ihre Gesamtheit bezeichnet man als Mikrobiom. Dass es einen großen Zusammenhang zwischen dem Mikrobiom und der Gesundheit eines Menschen gibt, ist inzwischen ausführlich wissenschaftlich belegt. Darüber hinaus weiß man mittlerweile auch, welche Faktoren das Mikrobiom angreifen können. So sind Antibiotika auf lange Sicht vor allem für die Darmflora ein Problem, also den Teil des Mikrobioms, der im Darm angesiedelt ist. Alkohol wirkt sich negativ auf die Bakterien im Rachenraum aus. Ist das Mikrobiom geschädigt, kommt es zu gesundheitlichen Beeinträchtigungen. Werden die hilfreichen Bakterien reduziert, können sich die schädlichen Bakterien leichter vermehren.

 

Mit seiner Funktion als Stütze des Immunsystems beeinflusst das Mikrobiom im Hals- und Rachenbereich auch, wie leicht wir uns mit Atemwegserkrankungen anstecken. Die Zusammensetzung der Bakterien in diesen Bereichen steht auch im Zusammenhang damit, ob man sich leicht mit Grippe infiziert oder nicht. Das Mikrobiom ist daran beteiligt, wie das Immunsystem auf das Eindringen von Erregern antwortet und wie schnell Abwehrzellen gebildet werden.

Gerade in der Erkältungssaison hilft das Mikrobiom also, sich weniger Infekte einzufangen. Faktoren, die dem Mikrobiom schaden, wie Rauchen, Stress und Alkohol, sollte man also vermeiden und stattdessen auf eine ausgewogene Ernährung achten, die auch ein gewisses Maß an probiotischen Lebensmitteln enthält.
 
  • Motorische Entwicklung bei Babys - was in welchem Monat?

    Motorische Entwicklung bei Babys - was in welchem Monat?

    In den ersten 12 Monaten nach der Geburt entwickeln sich Babys rasend schnell. Dabei gibt es grobe Richtlinien dafür, welcher Entwicklungsschritt in welchem Monat normal ist.

  • Klein, aber oho: Bakterien lindern das Reizdarmsyndrom

    Klein, aber oho: Bakterien lindern das Reizdarmsyndrom

    Schätzungen zufolge haben oder hatten vier bis zehn Prozent der Menschen hierzulande einen Darm, der sich viel zu leicht aus der Ruhe bringen lässt. Sorgen winzig-kleine Helfer für Linderung?

  • Weniger Stress = weniger Kopfweh

    Weniger Stress = weniger Kopfweh

    Macht der Leistungsdruck Druck in unserem Kopf? Dann wird es Zeit, für Ausgleich zu sorgen.

  • Tees für guten Schlaf

    Tees für guten Schlaf

    Um tagsüber fit und ausgeglichen zu sein, ist ein erholsamer Schlaf die wichtigste Voraussetzung. Probleme beim Ein- und Durchschlafen sind nicht nur ärgerlich, sondern im Endeffekt sehr ungesund.

  • Nasenbluten – Ursachen und Therapie

    Nasenbluten – Ursachen und Therapie

    Nasenbluten (Epistaxis) ist zwar immer eine unangenehme Überraschung, doch in den allermeisten Fällen harmloser Natur, da laut HNO-Ärzten etwa 90 Prozent der Blutungen im vorderen Teil der Nase entstehen.

  • Was tun bei Schlafstörungen?

    Was tun bei Schlafstörungen?

    Wie viel Schlaf man pro Nacht braucht, um sich ausgeruht und erholt zu fühlen, ist von Mensch zu Mensch verschieden und unter anderem vom Alter abhängig.

  • Gesünder leben im neuen Jahr

    Gesünder leben im neuen Jahr

    Neues Jahr … neues Spiel, neues Glück – gute Vorsätze für das neue Jahr gehören zu Silvester wie der Deckel zum Topf. Nur leider haben die meisten Vorsätze eine sehr begrenzte Lebensdauer.

  • Kratzen im Hals - das hilft

    Kratzen im Hals - das hilft

    So beginnen die meisten Erkältungen: Mit einem Kratzen im Hals! Gut beraten ist, wer dieses erste Warnsignal ernst nimmt und gleich gegensteuert – dann lässt sich die Krankheit vielleicht im Keim ersticken

  • Unsere Haut braucht Feuchtigkeit - besonders jetzt

    Unsere Haut braucht Feuchtigkeit - besonders jetzt

    Kalte, trockene Luft draußen, Heizungsluft drinnen - der Winter macht es unserer Haut nicht leicht, entspannt durch denselben zu kommen. Damit unsere Hautbarriere ihre Funktion erfüllen kann, braucht sie Hilfe.

Unsere Herbalife-Topseller

HERBALIFE Herbal Aloe Pflegegel

200 ml 13,00 €*
6,50 €/100 ml  

HERBALIFE Formula 3 - Personalized Protein Powder

240 g 33,00 €*
13,75 €/100 g  

HERBALIFE Protein Riegel - Zitrone

14 St 21,00 €*
1,50 €/1 St  

HERBALIFE Protein Riegel - Vanille-Mandel

14 St 21,00 €*
1,50 €/1 St