Einziger Herbalife-Shop mit amazon payments30 Tage Geld zurück Garantiekostenloser Versand & Rückversand!
Suche
Alle
0
Waren-
korb
Gesundheit
In der kalten Jahreszeit, da bleibt ein Auge trocken

In der kalten Jahreszeit, da bleibt ein Auge trocken

Wir müssen der Wahrheit ins Auge blicken: Unsere Augen reagieren empfindlich auf Reize von außen und speziell im Winter stellt der häufige Wechsel zwischen kalter Außenluft und trockener Heizungsluft drinnen eine zusätzliche Belastung dar.
Der Tränenfilm, der unsere Augen befeuchtet, reinigt und mit Nährstoffen und Sauerstoff versorgt, der sie mithilfe von Enzymen und Antikörpern vor Erkrankungen schützt, ist enorm wichtig, damit unsere Augen im Gleichgewicht bleiben und sich wohlfühlen. Auch das scharfe Sehen wird durch diesen Flüssigkeitsfilm erst ermöglicht. Die trockene Heizungs- oder auch Klimaanlagenluft zuhause, am Arbeitsplatz oder im Auto  lässt diesen Tränenfilm zu schnell verdunsten – was sich durch Jucken oder Brennen, Tränen oder eine Rötung der Augen bemerkbar machen kann. Auch ermüden die Augen schneller, nicht selten tritt ein Fremdkörpergefühl (Sand im Auge) auf. Verschärfend kommt oft noch die Arbeit am Computer hinzu: Blinzeln wir normalerweise ungefähr 10 bis 15 Mal pro Minute, reduziert sich das auf lediglich ein- bis zweimal, da der Blick starr und konzentiert auf den Bildschirm gerichtet ist. Kein Wunder also, dass die Augen durch die fehlende Benetzung austrocknen – als „office eye syndrome“/Büroaugensyndrom wird dieser Umstand bezeichnet. Außerdem können Tabakrauch oder das Vorliegen von Erkrankungen wie Diabetes mellitus sowie die Einnahme einiger Medikamente der regelrechten Befeuchtung der Augen im Wege stehen.

So verhindern wir ein Austrocknen der Augen und sorgen für den richtigen Durchblick
 
  • Regelmäßiges (Stoß-)Lüften (die Fenster mehrmals täglich für etwa fünf Minuten ganz öffnen – sie nur zu kippen genügt nicht).
  • Eine mit Wasser gefüllte Schale oder ein nasses Tuch auf dem Heizkörper geben verstärkt Feuchtigkeit an die Raumluft ab; spezielle Verdunster aus Keramik sind auch im Handel erhältlich.
  • Räucherstäbchen, Duftkerzen und Raumduftsprays sollten nicht verwendet werden – sie reizen Augen und Schleimhäute eher zusätzlich.
  • In geschlossenen Räumen das Rauchen einzustellen kommt auch der Augengesundheit zugute.
  • Einige Zimmerpflanzen, wie beispielsweise die Grünlilie, sehen nicht nur hübsch aus, sondern verbessern sogar das Raumklima.
  • Befeuchtet werden muss auch von innen, also mindestens zwei Liter täglich trinken.
  • Übersteigt die Zimmertemperatur nicht die 20 °C-Marke, ist die Luft weit weniger trocken.
  • Frischluftpausen: Es ist wichtig, auch wenn es draußen kalt ist, nicht zum Stubenhocker zu werden; immer zwischendurch mal ins Freie gehen.
  • Insbesondere bei Bildschirmarbeit ist es ratsam, immer mal wieder bewusst zu blinzeln, um dem „office eye syndrome“ vorzubeugen.
  • Schnelle Hilfe leisten auch spezielle Augentropfen, welche der Verdunstung der Tränenflüssigkeit entgegenwirken.

Anhaltend und längerfristig trockene Augen oder Anzeichen einer Bindehautentzündung (verklebte, geschwollene Augen) sind ein klarer Fall für den Augenarzt.

 
  • Der Winter kommt – Grippeimpfung

    Der Winter kommt – Grippeimpfung

    Im Winter ist auch Hochsaison für die Grippe. Vor allem, wer zur Risikogruppe gehört, sollte sich impfen lassen.

  • Husten, Schnupfen, Heiserkeit – Trotz Erkältung zur Arbeit?

    Husten, Schnupfen, Heiserkeit – Trotz Erkältung zur Arbeit?

    Vom Katarrh geplagt arbeiten - oder nicht arbeiten - das ist hier die Frage

  • Internetsucht – gefangen im Netz

    Internetsucht – gefangen im Netz

    Das Internet scheint eine magische Anziehungskraft zu haben - wir müssen achtgeben, dass wir nicht bald alle im Netz zappeln.

  • Alles über Diabetes, 10. Teil: Kinder und Diabetes

    Alles über Diabetes, 10. Teil: Kinder und Diabetes

    Dass Kinder an Diabetes erkranken, ist leider keine Seltenheit; doch durch den medizinischen Fortschritt können Folgeschäden vermieden und ein weitgehend normales Leben geführt werden.

  • Erkältung? Nein, danke! Hygiene hilft, Ansteckung vermeiden.

    Erkältung? Nein, danke! Hygiene hilft, Ansteckung vermeiden.

    Irgendwann erwischt es jeden. Doch wer erkältet ist, sollte seine Mitmenschen möglichst vor Ansteckung bewahren.

  • Wir empfehlen bei Osteoporose: Sport und Vitamin D

    Wir empfehlen bei Osteoporose: Sport und Vitamin D

    Wer rastet, der rostet - Bewegen gegen Osteoporose

  • Traute Zweisamkeit schützt vor Schlaganfällen

    Traute Zweisamkeit schützt vor Schlaganfällen

    Wenn zwei Herzen sich finden, ist das gut für Herz und Blutgefäße!

  • Auf und nieder, immer wieder – ist das beim Gewicht normal?

    Auf und nieder, immer wieder – ist das beim Gewicht normal?

    Gewichtskontrolle ist gut - Gewichtskontrolle nur einmal wöchentlich ist besser

Unsere Herbalife-Topseller

HERBALIFE Protein Riegel - Zitrone

14 St 20,00 €*
1,43 €/1 St  

HERBALIFE Protein Riegel - Vanille-Mandel

14 St 20,00 €*
1,43 €/1 St  

HERBALIFE Haferspelzen-Komprimate

180 St 20,00 €*
0,11 €/1 St