Einziger Herbalife-Shop mit amazon payments30 Tage Geld zurück GarantieVersandkostenfrei ab 30 € & kostenloser Rückversand!
Suche
Alle
0
Waren-
korb
Gesundheit

Aromatherapie: Eine dufte Sache

 

© FotoHelin AdobeStock 313450796

 

So modern sich der Begriff „Aromatherapie“ auch anhören mag – vermutlich haben sich schon Eva und Adam unter anderem vom betörenden Duft einer gewissen Frucht verführen lassen. Die Chinesen sollen die ersten gewesen sein, die bewusst mit Hilfe ätherischer Öle gezielt Stimmungen erzeugt haben und auch im alten Ägypten, mehr als 3.000 Jahre vor Christus, spielten pflanzliche Essenzen nicht nur bei der Einbalsamierung der Mumien in spe eine wichtige Rolle. Im Römischen Reich gab es sogar … heute würde man sagen „Shops“, in denen vor allem wertvolle Öle, vor allem aus dem fernen Ägypten, sowie daraus hergestellte Produkte feilgeboten wurden. Im Mittelalter waren bestimmte Öle heiß begehrt aufgrund ihrer antibakteriellen Wirkung, manche erhofften sich dadurch sogar Schutz vor der Pest.
In Frankreich kam zu Beginn des 20. Jahrhunderts die Aromatherapie zu ihrem Namen, als der französische Parfumeur Gattefossé begann, die Heilwirkung einer großen Zahl ätherischer Öle zu erforschen und zu dokumentieren.
Heute nutzen wir die Wirkungen der verschiedenen Pflanzenöle mannigfach: Mittels Duftlampen, Wannenbädern, Inhalation, bei Massagen … Gewonnen werden können die Essenzen je nachdem aus dem Holz, den Blättern, den Blüten, den Stängeln oder der Schale einer Pflanze; daher wird die Aromatherapie der Pflanzentherapie (Phythotherapie) zugerechnet.
Bei der Aromatherapie bedienen wir uns in erster Linie unseres Geruchssinns. Ein direkter Weg zum limbischen System, jener Hirnregion, die für unsere Gefühle verantwortlich ist, führt eben über den Geruchssinn – und wir sind so konditioniert, dass wir bestimmte Düfte als angenehm, beruhigend und entspannend, andere dagegen als abstoßend und ekelhaft empfinden. Freilich gibt es auch ganz individuelle Wohlgerüche, mit deren Hilfe wir uns zeitlebens in angenehme Situationen, vielleicht sogar in die Geborgenheit unserer Kindheit, zurückversetzen können.
Auch über die Atemwege/Schleimhäute gelangen ätherische Öle an ihr Ziel, um heilend zu wirken – wie etwa Menthol- oder Eukalyptusöl, deren schleim-, krampflösende und desinfizierende Eigenschaften vor allem bei (sich anbahnenden) Erkältungskrankheiten geschätzt werden.
Nicht zu vergessen: Unser größtes Organ, die Haut, bietet auch eine probate Eintrittspforte für die ätherischen Heilsbringer – Umschläge, Bäder und Massagen werden aus gutem Grund geschätzt und therapeutisch angewendet.
Allerdings kann, was wirkt, auch unerwünschte Wirkungen haben. Allergiker beispielsweise oder schwangere Frauen sollten bei der Anwendung vorsichtig sein und sich im Zweifelsfall vorher beraten lassen.
 
 
  • Motorische Entwicklung bei Babys - was in welchem Monat?

    Motorische Entwicklung bei Babys - was in welchem Monat?

    In den ersten 12 Monaten nach der Geburt entwickeln sich Babys rasend schnell. Dabei gibt es grobe Richtlinien dafür, welcher Entwicklungsschritt in welchem Monat normal ist.

  • Klein, aber oho: Bakterien lindern das Reizdarmsyndrom

    Klein, aber oho: Bakterien lindern das Reizdarmsyndrom

    Schätzungen zufolge haben oder hatten vier bis zehn Prozent der Menschen hierzulande einen Darm, der sich viel zu leicht aus der Ruhe bringen lässt. Sorgen winzig-kleine Helfer für Linderung?

  • Weniger Stress = weniger Kopfweh

    Weniger Stress = weniger Kopfweh

    Macht der Leistungsdruck Druck in unserem Kopf? Dann wird es Zeit, für Ausgleich zu sorgen.

  • Tees für guten Schlaf

    Tees für guten Schlaf

    Um tagsüber fit und ausgeglichen zu sein, ist ein erholsamer Schlaf die wichtigste Voraussetzung. Probleme beim Ein- und Durchschlafen sind nicht nur ärgerlich, sondern im Endeffekt sehr ungesund.

  • Nasenbluten – Ursachen und Therapie

    Nasenbluten – Ursachen und Therapie

    Nasenbluten (Epistaxis) ist zwar immer eine unangenehme Überraschung, doch in den allermeisten Fällen harmloser Natur, da laut HNO-Ärzten etwa 90 Prozent der Blutungen im vorderen Teil der Nase entstehen.

  • Was tun bei Schlafstörungen?

    Was tun bei Schlafstörungen?

    Wie viel Schlaf man pro Nacht braucht, um sich ausgeruht und erholt zu fühlen, ist von Mensch zu Mensch verschieden und unter anderem vom Alter abhängig.

  • Gesünder leben im neuen Jahr

    Gesünder leben im neuen Jahr

    Neues Jahr … neues Spiel, neues Glück – gute Vorsätze für das neue Jahr gehören zu Silvester wie der Deckel zum Topf. Nur leider haben die meisten Vorsätze eine sehr begrenzte Lebensdauer.

  • Kratzen im Hals - das hilft

    Kratzen im Hals - das hilft

    So beginnen die meisten Erkältungen: Mit einem Kratzen im Hals! Gut beraten ist, wer dieses erste Warnsignal ernst nimmt und gleich gegensteuert – dann lässt sich die Krankheit vielleicht im Keim ersticken

  • Unsere Haut braucht Feuchtigkeit - besonders jetzt

    Unsere Haut braucht Feuchtigkeit - besonders jetzt

    Kalte, trockene Luft draußen, Heizungsluft drinnen - der Winter macht es unserer Haut nicht leicht, entspannt durch denselben zu kommen. Damit unsere Hautbarriere ihre Funktion erfüllen kann, braucht sie Hilfe.

Unsere Herbalife-Topseller

HERBALIFE Herbal Aloe Pflegegel

200 ml 13,00 €*
6,50 €/100 ml  

HERBALIFE Formula 3 - Personalized Protein Powder

240 g 33,00 €*
13,75 €/100 g  

HERBALIFE Protein Riegel - Zitrone

14 St 21,00 €*
1,50 €/1 St  

HERBALIFE Protein Riegel - Vanille-Mandel

14 St 21,00 €*
1,50 €/1 St