Einziger Herbalife-Shop mit amazon payments30 Tage Geld zurück GarantieVersandkostenfrei ab 30 € & kostenloser Rückversand!
Suche
Alle
0
Waren-
korb
Gesundheit

Nasenspray ist gut - Nasenspray-Abhängigkeit ist schlecht

 

© amixstudio AdobeStock 180665820

 

Sinn und Zweck von Nasensprays/-tropfen ist, dass sie, werden wir von einer Erkältung geplagt, dafür sorgen, dass wir wieder frei durchatmen können.
Durch die Anwendung des Präparats ziehen sich die Blutgefäße der Nasenschleimhäute zusammen und die infolgedessen reduzierte Durchblutung führt zu einem Abschwellen des Gewebes in diesem Bereich. Erreicht wird dieser Effekt durch Sympathomimetika wie Oxymetazolin, Xylometazolin oder Tramazolin.
Die verbesserte Nasenatmung macht die Erkältung gleich erträglicher und verhindert, dass Mund und Rachen durch das ständige Durch-den-Mund-Atmen zu trocken werden und eventuell begleitende Halsschmerzen sich dadurch verschlimmern.
Speziell bei dem Versuch, mit verstopfter Nase erholsamen Schlaf zu finden, kann der zeitweise Einsatz von Nasenspray enorm helfen.
 
Doch diese Medaille hat eine Kehrseite: Falsch, beziehungsweise zu häufig und über einen zu langen Zeitraum angewandt, können eben diese Tropfen/Sprays genau das Gegenteil bewirken: Chronischen Schnupfen!
Eine Nasenspray-Abhängigkeit (immerhin sind in Deutschland schätzungsweise über 100.000 Menschen betroffen) kann sich entwickeln, wenn es durch zu intensive Nutzung dieses Arzneimittels zu einem so genannten „Rebound-Effekt“ kommt. Unsere Nasenschleimhaut „gewöhnt“ sich an die Tropfen/das Spray und braucht immer häufiger den „Stoff“ und möglicherweise auch höhere Dosen (wie es bei anderen Süchten genauso der Fall ist), um die gleiche Wirkung zu erzielen. Die Nasenschleimhaut schwillt dann zwar ab, aber auch schnell wieder an – und es scheint nichts anderes übrig zu bleiben, als sich erneut den „erleichternden Stoß“ zu versetzen.
Nach einer längeren Zeit des „Nasenspray-Missbrauchs“ wird die Schleimhaut zunehmend trockener, auch zu Blutungen kann es kommen. Krankheitserregern wird durch die trockene Nasenschleimhaut der Eintritt erleichtert, die Flimmerhärchen, welche normalerweise Viren und Bakterien nach außen befördern, sind ebenfalls in ihrer Funktion beeinträchtigt.
Doch: Gefahr erkannt, Gefahr gebannt! Wer ein Nasenspray/-tropfen nicht länger als eine Woche und nicht häufiger als dreimal täglich benutzt (zum Beispiel vor dem Einschlafen) braucht diese gegenteilige Wirkung nicht zu fürchten.

 
 
  • Motorische Entwicklung bei Babys - was in welchem Monat?

    Motorische Entwicklung bei Babys - was in welchem Monat?

    In den ersten 12 Monaten nach der Geburt entwickeln sich Babys rasend schnell. Dabei gibt es grobe Richtlinien dafür, welcher Entwicklungsschritt in welchem Monat normal ist.

  • Klein, aber oho: Bakterien lindern das Reizdarmsyndrom

    Klein, aber oho: Bakterien lindern das Reizdarmsyndrom

    Schätzungen zufolge haben oder hatten vier bis zehn Prozent der Menschen hierzulande einen Darm, der sich viel zu leicht aus der Ruhe bringen lässt. Sorgen winzig-kleine Helfer für Linderung?

  • Weniger Stress = weniger Kopfweh

    Weniger Stress = weniger Kopfweh

    Macht der Leistungsdruck Druck in unserem Kopf? Dann wird es Zeit, für Ausgleich zu sorgen.

  • Tees für guten Schlaf

    Tees für guten Schlaf

    Um tagsüber fit und ausgeglichen zu sein, ist ein erholsamer Schlaf die wichtigste Voraussetzung. Probleme beim Ein- und Durchschlafen sind nicht nur ärgerlich, sondern im Endeffekt sehr ungesund.

  • Nasenbluten – Ursachen und Therapie

    Nasenbluten – Ursachen und Therapie

    Nasenbluten (Epistaxis) ist zwar immer eine unangenehme Überraschung, doch in den allermeisten Fällen harmloser Natur, da laut HNO-Ärzten etwa 90 Prozent der Blutungen im vorderen Teil der Nase entstehen.

  • Was tun bei Schlafstörungen?

    Was tun bei Schlafstörungen?

    Wie viel Schlaf man pro Nacht braucht, um sich ausgeruht und erholt zu fühlen, ist von Mensch zu Mensch verschieden und unter anderem vom Alter abhängig.

  • Gesünder leben im neuen Jahr

    Gesünder leben im neuen Jahr

    Neues Jahr … neues Spiel, neues Glück – gute Vorsätze für das neue Jahr gehören zu Silvester wie der Deckel zum Topf. Nur leider haben die meisten Vorsätze eine sehr begrenzte Lebensdauer.

  • Kratzen im Hals - das hilft

    Kratzen im Hals - das hilft

    So beginnen die meisten Erkältungen: Mit einem Kratzen im Hals! Gut beraten ist, wer dieses erste Warnsignal ernst nimmt und gleich gegensteuert – dann lässt sich die Krankheit vielleicht im Keim ersticken

  • Unsere Haut braucht Feuchtigkeit - besonders jetzt

    Unsere Haut braucht Feuchtigkeit - besonders jetzt

    Kalte, trockene Luft draußen, Heizungsluft drinnen - der Winter macht es unserer Haut nicht leicht, entspannt durch denselben zu kommen. Damit unsere Hautbarriere ihre Funktion erfüllen kann, braucht sie Hilfe.

Unsere Herbalife-Topseller

HERBALIFE Herbal Aloe Pflegegel

200 ml 13,00 €*
6,50 €/100 ml  

HERBALIFE Formula 3 - Personalized Protein Powder

240 g 33,00 €*
13,75 €/100 g  

HERBALIFE Protein Riegel - Zitrone

14 St 21,00 €*
1,50 €/1 St  

HERBALIFE Protein Riegel - Vanille-Mandel

14 St 21,00 €*
1,50 €/1 St