Einziger Herbalife-Shop mit amazon payments30 Tage Geld zurück Garantiekostenloser Versand & Rückversand!
Suche
Alle
0
Waren-
korb
Gesundheit
Nichtraucher sind glücklicher

Nichtraucher sind glücklicher

„Das Glück ist ein Wie, kein Was; ein Talent, kein Objekt.“ Hermann Hesse folgend ist das Glücklichsein nicht abhängig von irdischen Gütern, sondern liegt alleine in unserer Wahrnehmung, unserem Empfinden. Und vielleicht empfindet es tatsächlich ein Raucher als Glück, genüsslich seine (e-)Zigarette, Zigarre, Pfeife, Shisha oder was auch immer schmauchen zu können – wobei hier doch eindeutig eine Abhängigkeit von bestimmten (immer kostspieliger werdenden) Gütern vorliegt. Eben diese Abhängigkeit ist also bei näherer Betrachtung wohl eher ungeeignet, für die Ausschüttung von Glückshormonen zu sorgen.

Wenn Nichtraucher etwa interessiert einem Vortrag folgen, ihren Spaß an einer Vorstellung oder Veranstaltung (Konzert, Theater, Kino, Sport-Event …) haben, entspannt mit Flugzeug, Bahn oder Bus reisen, sich im Restaurant genussvoll ihrem Menü widmen – wird das Glücksgefühl des Rauchers spätestens dann beeinträchtigt, wenn das Verlangen nach Nikotin überhandnimmt und sich die Gedanken nur noch darum drehen, wann dieses endlich befriedigt werden kann. Auch weniger beliebte Unternehmungen, wie etwa die tägliche Arbeit in geschlossenen Räumen, ein Arztbesuch oder Krankenhausaufenthalt sind für die Anhänger des Tabaks keineswegs leichter zu bewältigen. Gelegenheiten, bei denen sich Raucher durch eine gewisse Unruhe und Nervosität oder den häufigen Blick auf die Uhr als solche zu erkennen geben, gibt es viele. Deshalb: „Glück“ lässt sich sicher vielfältig interpretieren, aber das oben beschriebene Suchtverhalten ist sicher in eine andere Gefühls-Kategorie einzuordnen.
Auch das Bewusstsein, dass man nicht nur seinem Geldbeutel, sondern seiner Gesundheit erheblich schadet (der Tod von etwa 7 Millionen Menschen jährlich ist, laut WHO, dem Nikotinabusus geschuldet), löst vermutlich kein Glücksempfinden aus.

Fazit: Werde glücklich/noch glücklicher durch Nikotinverzicht!
 
  • Alle Raucher-Utensilien entsorgen (inklusive der „Notfall-Zigarette“).
  • Immer ein Getränk, zuckerfreie Kaugummis/Bonbons, ein Stück Gemüse oder Obst als Alternative parat haben.
  • Anfangs alle Situationen meiden, bei denen geraucht wird/bislang geraucht wurde.
  • Bis man ein gestandener Nichtraucher ist, kann es erforderlich sein, vorläufig die Gesellschaft ebenfalls Nikotin abstinenter Freunde zu bevorzugen; gute rauchende Freunde werden, zumindest auf die entsprechende Bitte hin, nicht ihn Ihrer Gegenwart zum Glimmstängel greifen.
  • Nikotinersatzprodukte (Pflaster, Tabletten, Kaugummis oder Inhaler) sind sehr hilfreich, um besonders in der ersten Phase der Entwöhnung die Entzugssymptome zu bekämpfen; sie erhöhen die Erfolgschancen. Im Unterschied zu Tabakwaren führen diese Präparate dem Körper zwar Nikotin, aber keine krebserregenden Stoffe wie Teer oder Kohlenmonoxid zu. Die Alternativ-Produkte sollten auf den individuellen Bedarf abgestimmt werden – Nikotinkaugummis beispielsweise unterstützen eine schrittweise Entwöhnung, während Nikotinpflaster sich bei einem abrupten Rauchstopp bewährt haben.
Klar, dass anfangs das Glück durch Entzugszeichen wie Gereiztheit oder Unruhe eingeschränkt wird – auf lange Sicht aber muss die Sucht dem Glück weichen.
 
  • Der Winter kommt – Grippeimpfung

    Der Winter kommt – Grippeimpfung

    Im Winter ist auch Hochsaison für die Grippe. Vor allem, wer zur Risikogruppe gehört, sollte sich impfen lassen.

  • Husten, Schnupfen, Heiserkeit – Trotz Erkältung zur Arbeit?

    Husten, Schnupfen, Heiserkeit – Trotz Erkältung zur Arbeit?

    Vom Katarrh geplagt arbeiten - oder nicht arbeiten - das ist hier die Frage

  • In der kalten Jahreszeit, da bleibt ein Auge trocken

    In der kalten Jahreszeit, da bleibt ein Auge trocken

    Trockene Heizungsluft bedeutet Stress für unsere Augen, die ohnehin schon - durch zum Beispiel Bildschirmarbeit - viel ertragen müssen.

  • Internetsucht – gefangen im Netz

    Internetsucht – gefangen im Netz

    Das Internet scheint eine magische Anziehungskraft zu haben - wir müssen achtgeben, dass wir nicht bald alle im Netz zappeln.

  • Alles über Diabetes, 10. Teil: Kinder und Diabetes

    Alles über Diabetes, 10. Teil: Kinder und Diabetes

    Dass Kinder an Diabetes erkranken, ist leider keine Seltenheit; doch durch den medizinischen Fortschritt können Folgeschäden vermieden und ein weitgehend normales Leben geführt werden.

  • Erkältung? Nein, danke! Hygiene hilft, Ansteckung vermeiden.

    Erkältung? Nein, danke! Hygiene hilft, Ansteckung vermeiden.

    Irgendwann erwischt es jeden. Doch wer erkältet ist, sollte seine Mitmenschen möglichst vor Ansteckung bewahren.

  • Wir empfehlen bei Osteoporose: Sport und Vitamin D

    Wir empfehlen bei Osteoporose: Sport und Vitamin D

    Wer rastet, der rostet - Bewegen gegen Osteoporose

  • Traute Zweisamkeit schützt vor Schlaganfällen

    Traute Zweisamkeit schützt vor Schlaganfällen

    Wenn zwei Herzen sich finden, ist das gut für Herz und Blutgefäße!

  • Auf und nieder, immer wieder – ist das beim Gewicht normal?

    Auf und nieder, immer wieder – ist das beim Gewicht normal?

    Gewichtskontrolle ist gut - Gewichtskontrolle nur einmal wöchentlich ist besser

Unsere Herbalife-Topseller

HERBALIFE Protein Riegel - Zitrone

14 St 20,00 €*
1,43 €/1 St  

HERBALIFE Protein Riegel - Vanille-Mandel

14 St 20,00 €*
1,43 €/1 St  

HERBALIFE Haferspelzen-Komprimate

180 St 20,00 €*
0,11 €/1 St