Einziger Herbalife-Shop mit amazon payments30 Tage Geld zurück Garantiekostenloser Versand & Rückversand!
Suche
Alle
0
Waren-
korb
Gesundheit
Durch das Stillen senken Mütter ihr Diabetes-Risiko

Durch das Stillen senken Mütter ihr Diabetes-Risiko

Dass Stillen der Gesundheit und Entwicklung des Babys guttut, ist hinlänglich bekannt. Dass es aber auch dazu beiträgt, die Mutter vor Diabetes mellitus II zu schützen, ist eine weit weniger bekannte Tatsache. Langzeitforschungen sowohl in USA als auch in Deutschland haben dies eindeutig bewiesen.

Weit über eintausend Frauen beteiligten sich an den sich über drei Jahrzehnte erstreckenden Studien. Informationen über den Lebensstil (zum Beispiel Bewegungspensum und Ernährung) und die Dauer der Stillperioden wurden erfasst, Blutuntersuchungen (die über den Fett- und Zuckerstoffwechsel und über Entzündungsmarker Aufschluss geben) sowie Messungen von Körperzusammensetzung, Größe und Gewicht durchgeführt und die Entwicklung der Daten über die Jahre dokumentiert und verglichen. Die Ergebnisse waren eindeutig: Unabhängig von persönlichen Lebensumständen und sozialem Umfeld verringert Stillen das Risiko, an Diabetes mellitus II zu erkranken, erheblich. Die Blutanalysen in Verbindung mit den Körpergewicht- und Körperfettwerten ergaben, dass sich bei Mamas, die ihrem Nachwuchs die Brust geben (lat. Mamma = Brust) positive Auswirkungen auf den Zucker- und Fettstoffwechsel nachweisen lassen. Bei Frauen, die gestillt haben, zeigten sich in der Relation durchschnittlich bessere Blutfettwerte und ein höherer Spiegel des Hormons Adiponectin, welches die Insulinempfindlichkeit der Zellen verbessert. Da Diabetes II mit dadurch entsteht, dass die Körperzellen gegen das Hormon Insulin zunehmend unempfindlicher (resistent) werden – ist das eine der Erklärungen für den Diabetes II vorbeugenden Effekt des Stillens. Und das Stillen fällt ganz gewaltig ins Gewicht: weil der Energiestoffwechsel angekurbelt wird, haben stillende Mütter seltener Probleme mit eben diesem als jene, die Adaptivmilch verabreichen. Prozentual weichen die Untersuchungsergebnisse bezogen auf die Diabetes-Prophylaxe durch Stillen zwar etwas voneinander ab, doch in Abhängigkeit der Dauer der Stillzeit(-en) insgesamt konnte eine Absenkung des Diabetes-Risikos von 15 bis über 40 Prozent festgestellt werden.

Es lohnt sich also für Mutter und Kind, Säuglinge, wenn möglich, traditionell zu ernähren. Vorbeugende Wirkung hat das Stillen außer auf Diabetes mellitus II bezogen auch auf die Entstehung von Brustkrebs.

 
  • Alles über Diabetes, 5. Teil: Die Behandlung mit oralen Antidiabetika

    Alles über Diabetes, 5. Teil: Die Behandlung mit oralen Antidiabetika

    Orale Antidiabetika sind neben dem richtigen Ernährungs- und Bewegungsverhalten wichtige Instrumente zur Regulierung des Blutzuckers.

  • Herzinfarkt – nicht auch noch am Wochenende!

    Herzinfarkt – nicht auch noch am Wochenende!

    Am wohlverdienten Wochenende ist für manche Männer das Infarktrisiko erhöht.

  • Häufige Blähungen – ein lästiges Symptom

    Häufige Blähungen – ein lästiges Symptom

    Sicher sollte man nicht um jeden Pups soviel Wind machen - ständige Blähungen können jedoch Anzeichen einer Krankheit sein.

  • Dellwarzen – Mitbringsel aus dem Freibad

    Dellwarzen – Mitbringsel aus dem Freibad

    Der Sommer hat auch seine Schattenseiten - eine davon ist ein erhöhtes Ansteckungsrisiko mit Dellwarzen.

  • Alles über Diabetes, 6. Teil: Diabetes-Behandlung mit Insulin

    Alles über Diabetes, 6. Teil: Diabetes-Behandlung mit Insulin

    Wissenswertes über Insulin, mit dessen Hilfe der Blutzuckerspiegel sich zuverlässig regulieren lässt.

  • Kalt erwischt vom Sonnenbrand – jetzt richtig (be-)handeln

    Kalt erwischt vom Sonnenbrand – jetzt richtig (be-)handeln

    Warum man Sonnenbrand vermeiden sollte und was zu tun ist, wenn es doch passiert ist.

  • Sonnenschutz, Teil II: Auf Sonnenschutz im Beruf achten

    Sonnenschutz, Teil II: Auf Sonnenschutz im Beruf achten

    Berufsrisiko Hautkrebs: Beim Arbeiten im Freien ist Sonnenschutz erforderlich.

Unsere Herbalife-Topseller

HERBALIFE Protein Riegel - Vanille-Mandel

14 St 20,00 €*
1,43 €/1 St  

HERBALIFE Haferspelzen-Komprimate

180 St 20,00 €*
0,11 €/1 St